/****Remove white gap on pre-footer*****/
Select Page

CASE STUDIES

Produktionsmanagement: Verbesserung der Profitabilität

Die Herausforderung

Auf additive Fertigung spezialisierter High-Tech-Zulieferer für namhafte Größen aus der Automobil-, Medizin-, Luft- und Raumfahrt wurde vor wenigen Jahren akquiriert, ohne einen ordentlichen Post-Merger Integrationsprozess durchzuführen. Dadurch wurden Investment Case und 5-Jahresplan verfehlt.

Aufgrund mangelhafter Qualität, verspäteter Lieferungen und nicht marktgerechter Preise verlor das Unternehmen Kunden.

Verluste entstanden aber auch durch überproportionale Fixkosten, strukturelle Intransparenz, ineffiziente Prozesse und millionenschwere Fehlinvestitionen in Technologien ohne Absatzmärkte oder Abnehmer.

Anstatt Komplexität zu reduzieren, wurde selbige durch mehr Personal zu kompensieren versucht.

Die Lösung

Leistungs- und Innovationshemmnisse konnten durch Entwicklung von Individuum, Organisation und Kultur aufgelöst und dynamisiert werden, um das wirtschaftliche Ergebnis und die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern.

Zur Verbesserung der Profitabilität im Produktionsmanagement umfassten die Maßnahmen das Coaching der Bereichsleiter, die Vereinfachung der Angebotsprozesse, die Herstellung von Transparenz in der Fertigung, die Flexibilisierung der Aufbau- und Ablauforganisation, eine Erweiterung der Service Center Sales Kompetenz, die Reduzierung von Durchlaufzeiten und eine Gesundschrumpfung der Personaldecke.

Um die gravierenden Veränderungen durchsetzen zu können, übernahm der EIM Manager den Vorsitz der Geschäftsführung und das operative Geschäft.

Der EIM Vorteil

EIM hat schnell und flexibel auf geänderte Anforderungen des Klienten reagiert und einen passenden Kandidaten (international erfahrene Führungspersönlichkeit, versteht Potential der AM Technologie, vertraut mit Startup-Situationen und Fertigungsprozessen) innerhalb weniger Tage präsentiert. Der EIM Partner unterstützte die Integration des Managers in die Firma durch dessen Vorbereitung auf die interne Situation sowie mithilfe eines Vorschlags zur sensiblen Positionierung und Bekanntmachung im Unternehmen, um Widerstände zu vermeiden. Die engmaschige Abstimmung zwischen EIM Partner und Manager trug wesentlich zum Erfolg des Projektes bei.


Das Ergebnis

Nach 12 Monaten konnte eine Umsatzsteigerung von 7 Mio. Euro erzielt werden. Die freien Kapazitäten wurden um mehr als 45% gesteigert und eine Empfehlung zur Schließung unproduktiver Technologiebereiche erarbeitet. Darüber hinaus wurden die Voraussetzungen geschaffen für eine Topline-Erhöhung, um profitabel zu werden in Form von Qualität, On-Time-Delivery und marktkonformen Preisen.

Kontaktieren Sie uns

Erfahren Sie mehr und nehmen Sie Kontakt mit Ihrem EIM Berater auf